21.2.05

Neustart und Umzug

Ich bin zu einem anderen Provider gegangen, nachdem blogger.com mir nicht mehr gefallen hat... twoday ist jetzt mein neues zu Hause.

Hier klicken um weiter zu kommen...

20.2.05

2 Blogs

die ein Abo oder Bootmark wert sind...

Lovecraft (mein Mitbvewohner) und der René

18.2.05

Softwarepatente

Schon 1999 waren Softwarepatente ein Thema. Damals war die Angst der Monopolisierung in der EU groß. Der FFII (Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastrukur) und der AFUL (Association Francophone des Utilisateurs de Linux et Logiciels Libres) gründeten das Bündnis EuroLinux zur Unterstützung von freier Software, wie Linux etc.

Über viele Online-Proteste und Offene Briefe und vielen, vielen Fragen und Informationen ist auch 2005 die Diskussion noch am Laufen. Nach sehr sehr sehr vielen Protestaktionen war das Thema letztendlich 2004 eigentlich vom Tisch. Aufgrund des Drucks der IT-Lobby (Microsoft, Siemens, Nokia, etc) ist die Diskussion wieder entfacht und neue Meldungen sind im Umlauf.

Heise Online
Lobbykampf um Softwarepatente verschärft sich erneut (heise / 27.01.05)
Niederländisches Parlament erneut gegen Softwarepatente (heise / 11.02.05)
Softwarepatente: Microsoft erwägt Abzug von Navisionen aus Dänemark (heise / 15.02.05)
EU-Studie: Softwarepatentrichtilinie bringt amerikanische Verhältnisse (heise / 17.02.05)
EU-Parlamentsspitze segnet Neustartantrag für Richtlinie zu Softwarepatenten ab (heise / 18.02.05)
Dänische Regierung bestreitet Erpressung durch Bill Gates (heise / 18.02.05)
Suche bei Heise nach Softwarepatente

Das einfachste Handy der Welt...

Mittlerweile sind Mobiltelefone so funktionsreich, dass man das kaum noch überblicken kann. Die Handys mutieren zu Kameras mit 1 Megapixel Auflösung oder zu richtig fetten Organizern. 'Normale' Handys, die nur telefonieren und SMS schicken können gibt es eigentlich nicht mehr (überzeugt mich vom Gegenteil).

Der Herrsteller Kyocera hat das erkannt und promt reagiert. In Japan brachte diese Firma in zusammenarbeit mit Tu-Ka, ein Unternehmen der KDDI, ein Handy auf den Markt, welches nur telefonieren kann. Das Handy kann weder ins Web, noch kann es SMS schicken oder versenden. Nur ein einfaches mobiles Telefoniergerät.

Das Handy, das selbst Idioten nutzen können, kommt offenbar gut an. (Telepolis)
Mittlerweile konnten 15.000 Kunden gewonnen werden. Das Handy gibt es für 35 Euro mit Vertrag, leider derzeit nur in Japan. Hier gibt es den ganzen Artikel.

17.2.05

Ich hasse es ...

... als erster die Klopapierrolle zu benutzen. Durch diese dähmliche Klebevorrichtung gehen meistens bei mir eine bis zwei Umdrehungen flöten... grmpf. Ich fordere: komportablere Klebe- und Abreisvorrichtungen bei 3-lagigen Charmin.

Ich hatte doch schonmal Klopapierkontent oder? Achja, hier.

Eine Woche bloggen

Heute, vor genau 7 Tagen startete mein Blog. Mittlerweile ist er gefüttert mit genau 49 Einträgen. Besucht haben 114 Leute meinen Blog, dafür danke ich.

Nach 7 Tagen kann ich sagen, dass ich noch nicht so recht meinen eigenen Stil entwickelt habe. Aber ich denke, dass sich das ändern wird, genau wie das Design hier. Mal sehen, vielleicht mache ich was simples, ohne viel trara, dass es halt nur ein Blog ist unter vielen.

Mir ist das auch relativ egal, ob ihr das Blog lesen tut (erm ... ja) Ich find das einfach nur tierisch geil zu bloggen...

Neues von den Softwarepatenten

Wie einige vielleicht schon wissen, wird in der EU mal wieder das Thema Softwarepatente besprochen, auf Druck von Großkonzernen.

Polen will auf den Zug der Patente nicht aufspringen. Nun hat Polens Ministerpräsident aber einen freundlichen Brief (von Siemens, Nokia, Philips, Ericsson und Alcatel und auch Microsoft) erhalten. In diesem steht geschrieben, dass sie sich nochmal überlegen in Polen zu investieren, sollten Softwarepatente da nicht legal werden.

Quelle: SpOn

Meine pers. Meinung dazu: Polen, bleibt auf eurem Kurs. Ihr habt verstanden um was es eigentlich geht, Arbeitsplätze. Durch die Softwarepatente gehen zahlreiche Jobs in Deutschland flöten, sofern die Regelung kommt. Zehntausende Programmierer wandern entweder aus, oder verarmen und gehen letztendlich mit Hartz4 zu ende. Traurige Welt, warum werden wir eigentlich nicht gefragt, ob wir das wollen und was es uns an nützen bringen würde...

Sollten die Patente legal werden, dann sehen ich für Projekte wie Apache, Mozilla, OpenOffice etc schwarz.

25 Millionen in 99 Tagen

Am 15. Februar, also vor 2 Tagen und 99 Tage nach dem Release von Mozilla Firefox 1.0 wurden 25 Mio downloads gezählt. Somit zählt Firefox zu den am stärksten vertretenen Browsern nach dem Internet Explorer.
Ich sage, herzlichen Glückwunsch und auf weitere 25 Mio downloads!

Apropos sueddeutsche...

Die große Bühne der Einsamen
Wie Blogger sind gemeint ;)

Staatsanwaltschaft ermittelt...

Mal wieder sorgt die NPD für viel Wirbel. Mittlerweile hat es die Staatsanwaltschaft auf die Partei abgesehen. So soll die Landtagsfraktion in Sachsen Kontakte und Beziehungen zur rechtsextremistischen Szene haben.

Zu lesen gibt es den Artikel hier, hier, hier und hier.

Ich will aber trotzdem nochmal auf einen Artikel in der sueddeutschen hinweisen.
Die 10 braunen Regeln

Gerrit van Aaken im Gespräch

Gerrit, der Betreiber von dem Blog praegnanz.de wurde in der Netzzeitung (sorry) zum Thema Podcasting interviewt.

Der Designer (Hi, Kollege) sieht im Podcasting einen neuen Trend nach Deutschland kommen.

Read more...

Die Klopapierphilosophie

Tschuldigung, ich nerv grade mit der Netzzeitung, aber der Artikel hier ist mal informativ. Wie kann man sich nur so viel Gedanken machen für Klopapier?

Die Erfindung, die sich P&G hat patentieren lassen, ist aber nach Ansicht von Hustedt nicht das Ende der Klopapierentwicklung. So ließen sich zum Beispiel Herstellungskosten reduzieren und Klopapiere noch weicher machen. Für die ferne Zukunft hat der Produktentwickler eine Vision: «Idealerweise brauche ich nur ein Blatt zur Reinigung.»
Ich bin (ein) Knüller ;)

Die USA und Pressefreiheit

Heute in der Netzzeitung:

Weil sie ihre Informanten aus der Regierung nicht vor einer Grand Jury preisgeben wollten, droht den Reportern Judith Miller und Matthew Coopers 18 Monate Haft. Ein Berufungsgericht bestätigte am Dienstag in Washington die Entscheidung der ersten Instanz. Den Journalisten der «New York Times» und der Zeitschrift «Time» wird vorgeworfen, Zeuge eines Rechtsverstoßes geworden seien, als sie mit Regierungsmitgliedern über die Aufdeckung der Identität einer hochrangigen CIA-Agentin sprachen.
Hier gibt es den kompletten Artikel

Abmahnungen

Nein, ich habe keine Abmahnung bekommen, aber in letzter Zeit ist da viel los gewesen. Erst wurde die Seite heise.de von der Musikindustrie abgemahnt, da sie angeblich Werbung für die in deutschland verbotene Software AnyDVD gemacht haben. Nun hat die Firma Slysoft zurück gemahnt. Den kompletten Bericht gibt es hier auf futurezone.

Via Schockwellenreiter

16.2.05

Kyoto, Deutschland und noch mehr Verbote...

Es ist wirklich faszinierend, wie dumm doch die deutsche Regierung eigentlich ist. Mittels eines neuen Verbotes sollen die extremistischen Organisationen keine Demos mehr machen können und somit keinen Zulauf mehr bekommen. Fakt ist, dass die braune Pest sich dadurch angegriffen fühlt und deswegen mehr Werbung macht, aggresiver rangeht an die ganze Sache.
Ein Artikel über die neuen Regelungen findet ihr hier.

Heute wurde eine Studie bekannt gegeben, in der das Kyoto Protokoll in den einzelnen Ländern überprüft wurde. Deutschland steht garnicht mal so schlecht da. In Europa steht Spanien an der negativen Spitze.

Telepolis: Spanien liegt an der Spitze beim Verstoß gegen Kyoto
Reuters: Trittin kritisiert USA und lobt Russland bei Klimaschutz

Außerdem habe ich ein nettes Essay über das Kyotoprotokoll gefunden.

6 Saiter, aber ganz klein...

Süß oder?

Das ist ein 6 Saiter mit zwei single coils und nem switch toggle... fragt mich nicht, was da steht ;)

Sofas und Politik

Kurios was die Dänen so machen...


Rücktritt dänischer Ministerin wegen Mahnbescheiden

Kopenhagen (AFP) - Die dänische Familien- und Verbraucherministerin Henriette Kjaer hat wegen zwei unbezahlten Sofas ihren Rücktritt eingereicht. Die Ministerin und ihr Mann seien zweimal gerichtlich gemahnt worden, eine Rechnung über 57.000 Kronen (7600 Euro) für zwei Sofas zu bezahlen, berichtete das dänische Fernsehen. Daraufhin habe das Ehepaar per Scheck bezahlt; dieser sei jedoch nicht gedeckt gewesen. Erst kurz vor der dänischen Parlamentswahl am 8. Februar sei die Möbellieferung bezahlt worden.

Kjaers Ehemann Erik Skov Pedersen nahm die Schuld an dem Finanzschlamassel auf sich. "Sie ist mit ihren ministeriellen Verpflichtungen zu sehr beschäftigt, ich bin für den Familienhaushalt verantwortlich." Seine Frau habe "keine Ahnung von den gerichtlichen Mahnungen" gehabt.

Quelle: Yahoo!

Natur und Wirtschaft

Oder: Was haben Kühe mit der Politik zu tun?

Nun, auf diese Frage ist der in Österreich ansäßige Kurier nachgegangen...

Zur grundsätzlich fixierten Übernahme des Linzer Anlagenbauers VA Tech durch Siemens hat SPÖ-Wirtschaftssprecher Johann Moser höchst kritische Töne an die Adresse der ÖVP gerichtet. Den Verkauf der VA Tech an Siemens bezahle nicht der deutsche Konzern, sondern der österreichische Steuerzahler. "Und zwar über Verlustvorträge und Firmenwertabschreibungen", ergänzte Moser. "Das ist die Wahrheit, die Schüssel & Co uns verschweigen." Mit anderen Worten, so Moser: "Die Kuh ist verkauft und das Kalb ist tot."
Den kompletten Artikel gibt es hier.

Die Frage warum ich das blogge ist hinfällig... ich weiß es selbst nicht. Vielleicht liegt es am Mangel irgendetwas sinnvolles zu tun vielleicht auch nur daran, dass ... erm ... egal.

:D

:D klick

Für alle, denen langweilig ist...

... habe ich etwas nettes gefunden.

Blindtexte

Full Metal Jacket

Ts, was google einem so entgegenspuckt, wenn man nach den Film sucht...



Mehr Fotos von dem Ding findet ihr hier.

15.2.05

Telekomgeschichten Teil 5

Diesmal eine in Form eines Diarys ;)

"Widerspruch bei den Telekomikern"

Viel Spass!

Kommentare

Da habe ich doch glatt vergessen, dass meine Kommentarfunktion nur für geregte User bei blogger.com eigenstellt ist. Das düfte jetzt geregelt sein, dass das klappt.

Danke für den Hinweis an die Dresdner Blogger, mainly Rene

The Cranberries - Zombie

Another head hangs lowly
Child is slowly taken
And the violence caused such silence
Who are we mistaken

But you see it's not me,
it's not my family
In your head, in your
head they are fighting
With their tanks and their bombs
And their bombs and their guns
In your head,
in your head they are cryin'
In your head
Zombie
What's in your head, in your head
Zombie

Another mother's breakin'
heart is taken over
when the violence causes silence
We must be mistaken
It's the same old theme since 1916
In your head,
in your head they're still fightin'
With their tanks and their bombs
And their bombs and their guns
In your head
In your head they are dyin
In your head, in your head
Zombie
What's in your head, in your head
Zombie

Schwule Pinguine bei SpOn

Nun, ich finds zum lachen, über was sich einige Leute so aufregen...

Wirbel um Sextest für schwule Pinguine

Umstellung und ToDo

Ich habe erstmal das Blog auf son grün umgestellt. Ist zwar wieder ein Style von Blogger.com aber dafür habe ich hier keine Arbeit ;)

Die Arbeiten an meiner Blogsoftware sind zu 75% abgeschlossen. Ich brauche jetzt nur noch das Admintool zu coden.

ToDo für Daheim:
- Playlist im Player ändern
- FeedReader auf den neusten Stand bringen
- was einfallen lassen
- schlafen (wichtig, nicht vergessen!)

Sinnfreie Kunst

Vielleicht bin ich ja einfach ein Kunstbanause, vielleicht aber auch nicht und es ist wirklich so. Dieser nette Herr Christo, der den Reichstag mal zugehangen hat, hat ja letzten Samstag sein neues Projekt "The Gates" eröffnet. Nun, es ist nicht mehr als ein paar Tore, wo Stoff rumhängt.

The image “http://www.machinedesign.com/Content/Issue/10638/news7a.jpg” cannot be displayed, because it contains errors.

Vielleicht bin ich ja doch nur ein Kunstbanause... mir gefällt sowas nicht.

Mozilla entfernt Umlaut-Unterstützung

Der Standart Berichtet:

Nachdem vor einigen Tagen eine Sicherheitslücke im Zusammenhang mit Umlaut-Domains in praktisch allen modernen Browsern bekannt wurde, reagiert das Mozilla-Projekt nun ungewohnt drastisch. Man habe sich in den letzten Tagen zahlreiche Möglichkeiten durch den Kopf gehen lassen, sei aber zum Schluss gekommen, dass momentan lediglich das Deaktivieren des entsprechenden Features Schutz vor Angriffen biete, so Entwickler Gervase Markham in seinem Weblog.
Den ganzen Artikel gibt es hier zu lesen.

Cannabis als Medizin

Da ein paar Freunde und ich gerade hier eine Diskussion über Cannabis und die Drogenpolitik Deutschlands am laufen haben, möchte ich einen interessanten Artikel der Telepolis promoten. Ein paar Dinge sind echt interessant!

Ich bin ein Kapitalistenschwein!

Und habe jetzt einen Shop! Ha! Total Sinnlos und auch sonst einfach nur so, weil mir grade danach war. Das ist halt nen Standart Flockdruck glaube ich und deswegen nicht so sonderlich teuer.

Habt ihr ein paar Sprüche für die Shirts?

Online Feedreader

Die Idee eines Online-Feedreader ist klasse. Jetzt kann ich endlich auf Arbeit die Feeds lesen und muss nicht ständig die Blogs ansurfen :) Den Service bringt das c|net. Ist ja denke ich sehr bekannt. Ich habe den jetzt seit etwa einer Stunde am Laufen und bis jetzt ist der korrekt. Vielleicht gibt es ja noch bessere?

Hier gibts mehr Infos!

14.2.05

Firefox Blog

Für alle, die den Browser als Standart verwenden kann ich einen netten Blog empfehlen: der Firefox Blog

Und für alle die Pressemitteilungen mögen... klick

Gestern war Gedenktag zur Bombardierung 1945...

... in Dresden.

Artikel dazu findet ihr hier, hier und hier.

Unseriöses Gelaber powered by: SpOn Presseschau, Berliner MorgenPest, Stern und andere

Peace!

Valentinstag

Heute ist ja wie jedes Jahr um die selbe Zeit Valentinstag. Was sonst noch so am 14. Februar passiert ist, das weiß die Wikipedia.

Mein eigentliches Anliegen... ist der V.Day (was soll das denn?) eigentlich noch wichtig? War er überhaupt schonmal wichtig?

Für mich ist es mittlerweile nicht mehr so wichtig so einen Tag zu haben. Das hat verschiedene Gründe. Zum einen bin ich absolut unkreativ, von wegen was schenken und Blumen sind mir zu kitschig, obwohl kitsch auch stilvoll sein kann, aber nur in einigen Fällen. Zum anderen finde ich, dass man der Person nicht nur an einem Tag im Jahr zeigen soll, dass man die andere Person liebt, viel eher ist es wichtig sich zu zeigen, dass man sich jeden Tag liebt. Und das ist wichtiger für eine Beziehung.

Mein Standpunkt.

Playliste

Ich glaube ich stelle mal meine heutige Playlist vor, so sinnfreierweise...

01. Tom Jones - She's A Lady (Yeah, das hat Stil)
02. Sopor Aeternus - No-one is there
03. Ben E. King - Stand by Me
04. Bill Withers - Ain't no sunshine (Tip!)
05. Blur - Whohoo
06. Bob Marley - Redemptionsong
07. Coldplay - In My Place
08. Die Toten Hosen - Böser Wolf
09. Die Toten Hosen - Nur zu Besuch
10. Gary Jules - Mad World (Donnie Darko!)
11. .analog - Irony Over (klasse EBM)
12. Janis Joplin - Son Of A Preacher Man
13. Joe Cocker - When A Man Loves A Woman
14. Joint Venture - Haschich rauchen macht harmlos (+räusper+)
15. Louis Armstrong - What a wonderful World
16. The Mamas And Pappas - Dream A Little Dream Of Me
17. Nancy Sinatra - Bang Bang (+schmelz+)
18. The Pixies - Where is my mind?
19. The Prodigy - Breathe (mist, eigentlich wollte ich their law)
20. Jack Rabbit Slims - Twist Contest (Pulb Fiction!)
21. The Cranberries - Zombie
22. White Stripes - Seven Nation Army

Anmerkung für zu Hause: Löschen der Songs, die nicht hier stehen ;) und hinzufügen von Tom Jones und Nancy Sinatra Titeln!

Und wenn jetzt noch die Frage kommt, was das eigentlich soll, ich weiß es auch nicht... und ja, ich hab nen verkorksten Musikgeschmack...

Nach der Klingeltonorgie...

Nach dem wir uns sehr lange und ausgiebig über einen Klingeltonanbieter geärgert haben, kommt nun vielleicht was neues.

Gut, das möge es bestimmt auch schon einige Zeit geben, zumindest habe ich vor 3 Jahren mal von so einer Aktion der T-Com gehört, aber naja. Wert zu lesen ist dieser Artikel auf jedenfall.

Entschuldigung...

Warum sind Männer so ... schwanzgesteuert? Gerade kam eine SMS von einer Freundin meinerseits mit der Message, dass sich ihr Freund seit einiger Zeit nicht mehr meldet. Dabei hat sie weder was gemacht, noch was falsches gesagt. Sicherlich ist es dem Typen so langweilig geworden, braucht eine neue, ungebrauchte Frau/Mädchen. Warum sind viele Männer so? Und warum fühle ich mich schlecht, wenn ich sowas höre?

Vielleicht bin ich ja garnicht männlich. Vielleicht bin ich ein Ausserirdischer, gefangen in einem menschlichen (was ja schon eklig ist) männlichen (was das ganze zur Katastrophe macht) Körper. Männer sind hässlich. Definitiv und daran ist nichts zu rütteln. Wer was anderes sagt, der lügt. Ja, ich glaub ich bin ein Ausserirdischer. Wie soll ich das nur belegen?

Frauen sind der krasse Gegensatz zu dem männlichen Teil der Bevölkerung. Sie besitzen Grazie, Anstand und Schönheit. (Okay, Außnahmen bestätigen die Regel) Ich denke, dass Frauen die höheren Wesen der Erde sind. Sie kommen gleich nach Katzen. Frauen muss man einfach lieben. Man muss sie verwöhnen, zeigen, dass man sie liebt, streicheln, küssen, berühren und immer wieder von vorne anfangen.

Mich kotzt es einfach an, wenn ein männliches Wesen eine Frau verlässt, nur weil er mit einer anderen besseren / anderen Sex haben kann. Vor allem nervt es mich, wenn sowas in meinem Freundeskreis passiert...

Die Welle

Ich bin aufgewacht. Draußen war ein lautes Getöse. Ich dachte es sei der Wind. Um mich zu vergewissern, stand ich auf und ging zum Fenster. Der Mond schien. Man sah keine Wolke. Und doch fegte ein brutaler Sturm draußen. Unser Haus stand genau am Starnd. Doch wo war der Strand? Alles was ich sah, war das Meer. Es war ein ungemütliches Meer, wie ich es zuvor nicht gesehen habe. Meterhohe Wellen brachen kurz vor dem Haus. Einige schafften es sogar an mein Fenster. Es knallte ganz schön und ich dachte, dass es bald bricht. Ich wollte meine Mutter hohlen. Ich schaute mich im Zimmer um. Sie schlief tief. Ich versuchte sie zu wecken. Nach ein paar Minuten habe ich es dann geschafft. Endlich kam sie mit ans Fenster. Wir starrten raus. Das Meer war verschwunden. Wir sahen nichts. Doch ein lautes Getöse war zu hören. Es kam immer Näher. Nach kurzer Zeit wussten wir, was das Getöse war. Eine riesige Welle gaffte uns entgegen. Hässlich und grausam sah sie aus. Es gab kein entkommen. Ich merkte noch wie meine Mutter ihren Arm um mich lag...

Wie man sein Auto verwerten kann...

Ein nettes Spiel, ist aber wohl nicht geeignet für Kinder unter 18 Jahren ;)

klick

12.2.05

Telekomgeschichten Teil 4

Ich habe euch doch gesagt, dass am 09.01.05 der Anschluss noch nicht ging. Warum das so war, habe ich erst jetzt heraus gefunden. Nun Schuld war ein Server, der nicht richtig funktionierte und aus T-Online wurde schnell T-Offline.

Das Absurde dabei ist, dass es a) die Telekom es einen Tag lang nicht gemerkt hat und b) Ein Mitarbeider war hier und hat das DSL geprüft. Ist schon ganz lustig der Verein...

Mittlerweile weiß ich auch, was wir für einen Anschluss haben, den 2000er. Aber eine schriftliche Bestätigung gab es noch nicht. Wer weiß, wann die kommt?

So nebenbei. Es ist wirklich doof, wenn man ein ... erm ... Kupferkabelhaus hat und sonst nur in der Gegend OPAHL (schreibt man das so?) Häuser stehen... Da wird man in der Raute der Telekomkartografie schnell mal zum Gettho und man kann ewig auf einen Anschluss warten.

btw: Das ist ein erster Post ausm DSL Netz!

11.2.05

Schönes Wochenende!

Endlich feierabend!

Microsoft und Routenplanung

Irgendwie finde ich das hier komisch. Microsoft kann also scheiße programmieren, keine gute Software herstellen und Routenplanung können die auch nicht... was können die eigentlich?

via iFlow

Schreckensmeldung!

Oh mein Gott! Das darf nicht wahr sein!

via: IT&W

Telekomgeschichten Teil 3

Eigentlich sollte das kein Antitelekomblog werden, aber naja...

Ich bin nicht allein!
klick

Nie wieder Krieg...

In einem Artikel auf SpOn steht ein Artikel über die Technik, die im 2. Weltkrieg dafür gebaut wurde Menschen zu töten. Ich sag dazu nichts mehr.

Krieg ist in meinen Augen das Menschenverachtenste, was es gibt. Es gibt keinen gerechten Krieg. Wenn die Menschen nicht miteinander umgehen können, dann sollen die es lassen und sich einen scheißdreck um andere scheren. Man muss doch nicht in ein Land marschieren, was einem nicht gefällt. Wenn die Iraner (als Beispiel) ein Problem mit ihrer Regierung haben, geht das mich nichts an. Und was geht es der USA an? Sicherheit. Wenn man den Iran in Ruhe lassen würde, dann gäbe es keine Sicherheitsbedenken. Und wenn dann sollte das das Volk selber machen, wo anders hat es doch auch schonmal geklappt...

Wie die Regierung die NPD stärkt

Was vor kurzem gefunden habe fand ich recht authentisch und wollte ich euch nicht vorenthalten...

Die zehn braunen Regeln

Das irritiert mich etwas...

Also von Doubleneckgitarren hab ich ja schon gehört und ich durfte mich im Musikladen auch mal auf einer Gibson versuchen. Okay, hab ich gedacht, ist ganz nett. Aber habt ihr schonmal eine Triple Neck Gitarre gesehen? Nein? klick

Apropos Gibson. Diese Digital Guitar ... ich weiß nicht, was ich von der halten soll ... entweder mache ich Musik oder ich mache irgendein Computergenierierten Mist ... ich entscheide mich für das erstere ...

muha!

klick

Alle reden vom Wetter...

Nun, für alle, die wissen wollen, wo derzeit der Trend der Werbeclaims hingeht oder sich informieren will, mit was die Bahn 1968 beworben wurde, wird da fündig...

slogans.de

Telekomgeschichten Teil 2

Es gibt Neuigkeiten in der Sache mit meinem DSL Anschluss.

Als ich gestern nun endlich von Arbeit nach Hause kam, das war so gegen 19 Uhr. Völlig übermüdet und erschöpft stellt ich fest, das Lämpchen blinkt! DSL liegt an und ist betriebsbereit! Jetzt mussten wir nur noch auf unseren MiBeWo warten, der den Server administriert und dann endlich surfen ohne Grenzen. Doch um das mit zu erleben war ich zu müde.

Was ich aber immernoch nicht weiß, hab ich nun T-DSL 1000 oder 2000?

10.2.05

Telekomgeschichten

Ich denke heute ist ein guter Zeitpunkt sich mal über die allgegenwärtige Telekom auszulassen, denn mal wieder funktioniert nichts so, wie es eigentlich sollte.

Am Besten ich erzähl die Geschichte von Anfang an...

Vor ca. 2 Monaten, so mitte Dezember, da haben wir in der WG beschlossen T-DSL zu bestellen, da laut Post es nun verfügbar sein sollte. Über die vielen verschiedenen Anbieter haben wir uns letztendlich für T-Online entschieden. (AOL mögen wir nicht, mit Freenet haben wir schlechte Erfahrungen und Arcor geht bei uns nicht). Also ging es auf die T-Online-Website zur DSL Bestellung. Das ging bis zum Punkt 2 gut. Wow. Die Leutchen wollten von uns eine Kontonummer haben. Nach langen hin und her hab ich meine Girokontonummer eingegeben mit der Feststellung, dass nichts klappte. Also haben wir bei T-Online angerufen um herauszufinden, dass die mit der Kontonummer das Buchungskonto bei der Telekom gemeint haben. Okay. T-DSL bestellt mit T-Online dsl flat 2000.

Warten, warten, warten...

Dann schon nach 3 Wochen haben wir den ersten Bescheid bekommen, von T-Online. Darin stand geschrieben, dass unser bestellter Tarif - dsl flat 2000 - am 22.01.05 geschaltet wird. Es kam noch nichts von der Telekom bis dahin.

Als wir dann am 22. immernoch kein Bescheid der Telekom hatten, haben wir bei dieser Firma angerufen, was denn nun mit unserem DSL Anschluss passiert ist. Raus kam, dass eine Reservierung zur Prüfung bis zum 31.01.05 in deren Datenbanken steht. Komischerweise aber für T-DSL 1000. Okay. Wir haben denen deutlich gemacht, dass wir über T-Online die 2000er bestellt haben. Das haben die dann, so wurde uns es gesagt, umgestellt, dass wir dann doch 2000er DSL bekommen.

Was fehlt jetzt noch im Puzzle? Richtig, was passiert eigentlich mit dem geschalteten Tarif von T-Online? Bevor wir uns aber dieser frage widmeten, haben wir blöderweise erst diskutiert, ob wir denn nicht lieber erstmal von dem Vertrag mit T-Online zurücktreten wollen.
Nachdem wir ganze 3 Mal mit T-Online telefoniert haben, weil immer irgendwas faul war mit den Mitarbeitern (keine Lust oder einfach nur miese Laune) haben wir dann endlich gesagt bekommen, dass für die Überbrückungszeit bis zum 31.01. eine 10 Euro Gutschrift auf unsere Telekomrechnung kommt. Sollte sich herausstellen, dass es keinen Anschluss gibt, ist der Vertrag hinfällig. Also haben wir das gemacht, was wir mittlerweile gewohnt waren.

Warten, warten, warten.

Dann endlich war der 31. Januar. Mit Vorfreude und Hoffnung ging ich nach Hause, zum Briefkasten, aufgemacht und ... nichts. Vielleicht war ja ein Mitbewohner schneller da? Also die Treppen hoch, zum nächsten Mitbewohner ... wieder nichts. %&$(*# habe ich gedacht ... Also wieder einmal ... warten. Diesmal aber nicht so lange. Kurioserweise haben wir am 04.02.05 ein Paket der Telekom bekommen mit Modem und Splitter. Wir haben uns riesig gefreut, endlich mal was guten. Alles angeschlossen und wir mussten feststellen, kein DSL.

Wieder haben wir bei der Telekom angerufen und gefragt, was mit unserem Anschluss ist. Hardware ist da, aber noch kein Bescheid. Die nette, wahrscheinlich junge Frau (ich glaube, die ist noch nicht so lange im Call Center, die kam mir so ... hilfsbereit vor) versicherte mir, dass sie sich darum kümmert. Ich glaube, dass es eher Zufall war, als am nächsten Tag Post im Briefkasten war mit der Bestätigung, dass DSL anliegt. Datiert wurde die Anschlussbereitstellung auf den 09.02.05. Super! Wäre da nicht ein kleines Problem(chen). Auf der Rechnung steht anstatt einer 2 eine 1. Und wo? Da wo eigentlich stehen sollte, dass T-DSL 2000 bereitgestellt wird. Argh. Wieder mal haben wir bei der Telekom angerufen und geschrien, was die ganze Scheiße soll. - piep-piep-piep- 10 Sekunden später hat mein Mitbewohner angerufen und gefragt, was das ganze soll. Sie versicherten meinem Mitbewohner, dass sich das Problem lösen würde.

Nun endlich war der 09.02.05 gekommen. Da ich aber an diesem Tag nicht zu Hause war, sondern bei meinen Eltern, konnte ich nicht miterleben, was passiert ist. Als ich aber gegen 4 Uhr früh in der Wohnung war, habe ich fast einen Wutanfall bekommen. Mittlerweile war der 10. und das verdammte Lämpchen bei DSL leuchtet immernoch nicht. Und bescheid von der Telekom habe ich auch noch nicht bekommen, dass das von 1000 auf 2000 umgestellt wird.

Ich mein, ich bin auf das Web angewiesen, ich kann keine Mails checken, mein RSS Feed wird bestimmt auch gesprengt werden mit Einträgen. Und überhaupt ist es doch eigentlich eine sauerei, was die da mit einem (noch) zahlenden Kunden so abziehen. Ich habe eine Dienstleistung ordnungsgemäß bestellt, die anfallenden Kosten habe ich bezahlt und bis jetzt habe ich nicht die Leistung bekommen, die ich gefordert habe. Wo ist das Problem?

Wenn das irgendein kleiner Betrieb machen würde, Geld verlangen und keine Gegenleistung, dann würde das dem Betrieb doch ziehmlich schnell an den Kragen gehen, aber bei der Telekom kratzt das anscheinend keinen...

Ich werde weiter über den Verlauf der Telekomgeschichten berichten.

btw: Eine Frage habe ich noch. Ist das sonst schon jemanden passiert?

Sowas sinnloses...

Mir ist total langweilig, müde und auch sonst hab ich absolute Sehnsucht nach meinem wunderbaren Bett, mit kuschligen Kissen und Decken und ... hach ... man kann ja nicht alles haben und bis heute abend muss ich noch warten, aber heute gehts mal zeitiger ins Bett ... (komisch, das sag ich mir jeden Tag). Naja, nur heute ist das mal ne Ausnahme.

Ich war ja gestern mal wieder seit langem bei meinen Eltern. Um heute wieder pünktlich um 7 auf "Arbeit" zu sein, musste ich nachts um halb 3 aufstehen und mit dem Lieferwagen vom Mann meiner Mom nach Dresden fahren.
Nachdem ich dann endlich zu Hause war, die Holzkisten in den Keller geräumt habe und so endlich bissl zur Ruhe kam, war es zu spät, um sich nochmal hinzulegen. Also, ran an den PC und ne Weile Rollercoaster Tycoon 1 spielen.

Jetzt holt mich die Müdigkeit ein ... okay, ich bin seit ich hier bin müde, aber dieses ätzende rumgesitze geht mir sowas von auf den Sack. Wir sollen ein CI von einem fiktiven Hotel machen, was wir auch noch selbst erfinden sollen.

Ich sag euch, macht keine Überbetriebliche Lehre, vor allem nicht als Mediengestelter ... der Markt ist ja eh total überlaufen. Ich glaube kaum, dass ich nach der Lehre irgendwie ne Arbeit bekomme ... ergo ... ich geh wiedermal in die Schule und hol mein Abi nach ... ich Idiot ...

Dieses Pepsi Girl

Wer den SuperBowl (Patriots 24 : 21 Eagles) gesehen kennt dieses Manderl aus dem Werbespot. (Ich selbst habe den nicht gesehen, weil ich keinen Fernseher bzw. TV Anschluss habe.

Nun, auf jedenfall gibt es jetzt speziel für dieses Mädchen einen eigenen Blog. Ich frage mich wozu. So ein schönes Lächeln hat sie garnicht, nagut, wenn sie nicht so stark lächelt...

via: IT&W

Überlebenskit...

Interessant ist der Satz:

Praktische Gürteltasche, falls Ihr mal irgendwo ausgesetzt werdet und ein Multitool, eine Taschenlampe (ohne Batterien) und einen Kompass benötigt. Klassisches Design.
Gefunden hier.

Mein erstes Mal

Heute schreibe ich das erste Mal in mein Blog. Das System ist nur übergangsweise und wird demnächst durch ein eigenes Script ersetzt. Die Einträge, die ich also hier mache, werden als Archiv dienen.

Nun denn, will ich mich mal kurz vorstellen. Im Web kennt man mich unter den Namen Pixel, Loralitilli und Tommy. Ich bin derzeit 19 Jahre jung/alt und lebe in der schönen Stadt Dresden. Von Beruf bin ich in der Ausbildung zum Mediengestalter. Dazu wird es aber bestimmt noch ein paar Einträge im Laufe der Zeit geben...

Well, was erwartet euch hier? Zum einen interessante Links, auf die ich gestoßen bin werde ich hier posten. Genauso wie sozialkritisches und das, was mich eben so interessiert, wie Musik (vor allem Gitarrenmusik) und Computer.

Das ist es auch erstmal von meiner Seite her.
Gruß
Pixel